• česky"
  • Deutsch"
 

In Europa

Gegenwartiger Stand der Jakobswege in Europa

Jakobswege in Europa

Die Jakobspilgerfahrt führt von vielen Orten in Europa aus in Richtung spanische Küste nach Santiaga de Compostela. Von dort aus können dann viele mittelalterlichen Pilger bis zu der Küste weitergehen, an die 100 km entfernte Finisterre, damals als Ende der Welt (finis terrae) betrachtet.

Der klassische Jakobsweg beginnt in Frankreich im Städtchen St. Jean Pied de Port am Fuß der Pyrenäen. Heute sind die Anfangsrouten zu den Jakobswegen auch von viel mehr entfernten Orten aus beschildert.

Es gibt viele verschiedensten Varianten der Jakobswege, die durch ganz Europa nach Santiaga de Compostela führen. Sie verbinden die dem Hl. Jakobus geweihten Kirchen, aber auch andere bedeutende Orte des geistlichen Charakters. In den letzen dreißig Jahren schlagen immer mehr Wanderer und Pilger aus der ganzen Welt den Jakobsweg ein.

Der Jakobsweg ist ein ganzes Wege-System. So wie die Verästelung von Bachläufen und Flüsschen zu einem Flusssystem führen, durchqueren verschiedenste Wege ganz Europa nach Spanien. Es ist deshalb auch richtig, von den Jakobswegen in Mehrzahl zu sprechen. In Spanien führt ein Hauptweg, der Camino francés, von den Pyrenäen bis nach Santiago de Compostela und weiter bis ans Cap Finisterre am Atlantik. Der Europarat erklärte 1987 den Jakobsweg zum ersten Europäischen Kulturweg und 1993 wurde der Jakobsweg in die Liste der Weltkulturerbe der UNESCO aufgenommen.

 
 

© 2011, Centrála cestovního ruchu - jižní Morava, info@ccrjm.cz
Všechna práva vyhrazena

Web & Design by Persona studio
[ Ältere Versionen ]
Logo EU   Logo programu AT-CZ